Chance nutzen, Mittel fristgerecht anmelden – Jamaika investiert in den Schulbau und in die Schulsanierung

Die CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann

„Nun geht es mit großen Schritten voran“, sagen die CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Ole-Christopher Plambeck MdL, die auch für ihren Kreis Segeberg gute Nachrichten haben.

Das Land stelle insgesamt 50 Millionen Euro für die Schulsanierung in Schleswig-Holstein bereit. Schulträger öffentlicher und privater Schulen könnten ab heute bis zum 30. Juni Investitionsmaßnahmen für eine Förderung aus dem Landesprogramm IMPULS 2030 beim Bildungsministerium in Kiel anmelden (Schulbau@bimi.landsh.de), so Plambeck.

Gefördert würden Sanierung, Umbau, Erweiterung und unter bestimmten Voraussetzungen sogar der Ersatzbau von Schulgebäuden. „Das könnte z.B. für die Fassaden- und Dacherneuerung der Olzeborchschule in Henstedt-Ulzburg, aber auch für andere Schulträger im Kreis Segeberg interessant sein“, so Plambeck.

„Es wird Zeit, für Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte bessere Bedingungen zu schaffen“, betont die Norderstedter CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann MdL. Das Land investiere jetzt massiv in Unterrichtsqualität. „Das wird sich nachhaltig für Lernende und Lehrkräfte auszahlen.“

„Nun gelte es für die Träger im Kreis Segeberg, die Mittel auch zeitnah und vor allem fristgerecht einzufordern, um den Sanierungsbedarf anzugehen: Auch Schulsporthallen, Außenanlagen, Mensen, Arbeits- und Werkstätten oder Labore könnten davon profitieren“, so Plambeck.

„Diese Chancen müssen wir nutzen“, so Rathje-Hoffmann und Plambeck. Eine bessere Unterrichtssituation helfe allen Beteiligten, gemeinsam gestärkt in die Zukunft zu gehen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann – Bericht aus Berlin

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU bleibt im Kreis Segeberg mit Abstand stärkste Kraft

Der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB diskutiert mit Landrat Jan Peter Schröder das Wahlergebnis

So sehen Sieger aus: Claus Peter Dieck (als nächster Kreispräsident im Gespräch) und Marek Krysiak konnten ihre Wahlkreise klar für die CDU direkt gewinnen.

Wahlberechtigte:  223.560
Wahlbeteiligung:  43,8%

Zu den Ergebnissen der Kreistagswahl gelangen Sie hier

Die CDU hat von  25 Wahlkreise 23 gewonnen

Berichte und Analysen folgen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Danke, Bornhöved!

Bornhöved, 6. Mai 2018. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen und freuen uns auf weitere fünf Jahre aktiver Ortspolitik, um die von uns begonnen Vorhaben erfolgreich weiter umzusetzen. Wir packen an, um die Zukunft unseres Heimatortes Bornhöved zu sichern!

Das Wahlkampf-Team der CDU Bornhöved sagt „Danke!“

Die CDU Bornhöved ist mit mehr als einem Drittel der Stimmen erneut die stärkste Kraft in der neuen Gemeindevertretung.

Das Wahlergebnis der Kommunalwahl vom 6. Mai in Bornhöved im Überblick.

Es ist uns gelungen, sechs von neun Direktmandaten zu erringen. Wir bedanken uns für das ausgesprochene Vertrauen und freuen uns auf Ihre aktive Beteiligung in den nächsten Jahren!

Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2018 in Bornhöved in den Wahlkreisen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Stefan Dockwarder packt an für Bornhöved!

Am 6. Mai ist Kommunalwahl. Ich bewerbe mich bei Ihnen als Bürgermeisterkandidat für Bornhöved und bitte Sie um Ihr Vertrauen und um Ihre Stimme. Jetzt gilt es, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Mit Sachverstand und dem Herz auf dem richtigen Fleck setze ich mich mit unserer Fraktion verantwortungsvoll für unsere Heimat ein.

Seit 2003 bin ich in verschiedenen Positionen, u.a. als stellvertretender Bürgermeister, in der Kommunalpolitik für Bornhöved aktiv. Meine besondere Stärke für das Amt des Bürgermeisters sehe ich zum einen in meiner langjährigen Erfahrung in der Kommunalpolitik unseres Ortes, aber auch in der über 25-jährigen Erfahrung als leitender Mitarbeiter einer Kreisverwaltung.

Mit meinen Erfahrungen in der Kommunalverwaltung bin ich bestens dafür gerüstet, die politischen Beschlüsse der Gemeindevertretung mit der Amtsverwaltung  zuverlässig umzusetzen. Ich kenne Verwaltung von innen und außen!

Als CDU-Fraktion haben wir uns für Familien, Senioren und Jugendliche stark gemacht, dafür stehen wir auch zukünftig! Wir wollen den Ortskern beleben und die Sicherheit durch
moderne Lösch- und Rettungstechnik gewährleisten. Familien sollen bei den Kindergartenbeiträgen entlastet und Angebote für Jugendliche ausgebaut werden. Außerdem gilt es, die Wohnbedingungen und die Mobilität, z.B. durch den Bürgerbus zu verbessern.
Ich habe viele Ideen, wie die politische Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger transparenter werden kann. Außerdem möchte ich die Einwohnerfragestunden sowie die Bürgerbeteiligung durch neue Instrumente verbessern. Geben Sie mir als Bürgermeister und der CDU-Fraktion die Gelegenheit, anzupacken und unsere Gemeinde in den kommenden fünf Jahren attraktiver zu machen!

Geben Sie Ihre Stimme der CDU!

Ihr Stefan Dockwarder

Veröffentlicht unter Allgemein |