Wir für neue Löschtechnik in Bornhöved

Menschenleben gehen uns vor Sparzwang. Deshalb statten wir unsere Feuerwehr mit moderner Lösch- und Rettungstechnik aus. Die Gemeinde Bornhöved ist verantwortlich für
den Brandschutz. Wir sind dankbar über die vielen Aktiven in der Jugendfeuerwehr und in der
freiwilligen Feuerwehr. Die Kameradinnen und Kameraden erbringen ehrenamtlich wertvolle
Dienste und setzen ihr Leben ein, um Brände zu löschen und Menschen zu retten. Durch die
bereits beschlossene Beschaffung einer gemeinsamen  Drehleiter mit der Feuerwehr Trappenkamp können Brandherde besser bekämpft und Personen aus höheren Gebäuden sicher gerettet werden. Allerdings sind die Hilfeleistungs- und Löschfahrzeuge, mit denen unsere Wehr arbeiten muss, nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Die erlaubte Zuladung der vorhandenen Fahrzeuge reicht nicht, um alle erforderlichen Hilfsmittel für einen Einsatz auf einem Fahrzeug mitzuführen. Aktuell müssen daher Rettung- und Löschmittel auf bis zu drei Fahrzeuge verteilt werden, um bei Verkehrsunfällen eingeklemmte Fahrer schnell zu befreien und brennende Autos zu löschen. Für den Einsatz müssen drei Mannschaften mit Fahrern ausrücken, ob- wohl ein großes Fahrzeug mit kompletter Ladung effektiver wäre. Bei Einsätzen
während des Tages und in Urlaubszeiten wird das personell schon mal knapp und es verstreicht wertvolle Zeit bis zum Eintreffen der notwendigen Rettungsausrüstung. Außerdem  ehmen drei Einsatzfahrzeuge an einer Unfallstelle dringend benötigten Platz für Polizei und Rettungsdienst in Anspruch. Die CDU will daher ein neues Großfahrzeug (z.B. ein  ilfeleistungslöschfahrzeug „HLF20“) als Ersatz für eines der jetzigen beiden Großfahrzeuge  beschaffen. Dieses Fahrzeug allein kann das notwendige Gerät zum Retten und Löschen mitführen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.