Archiv des Autors: redaktion

6.594 Beiträge auf der CDU Kreisverband Homepage

Gero Storjohann – Transparenz ist ein wichtiger Teil der Politik

Vor 19 Jahren, im Februar 2002 ging der erste Presseartikel auf der CDU Segeberg Homepage online – Titel war: Storjohann wirbt für flächendeckende Internet-Auftritte der CDU-Ortsverbände. Somit sind nun 19 Jahre Pressegeschichte der CDU Segeberg mit 6.594 Beiträgen abrufbar. Es gibt wohl kaum eine vergleichbare politische Homepage, die ein solches Archiv über 19 Jahre mit Meldungen, Terminen und vielen Daten zu bieten hat.

Segebergs CDU Kreisvorsitzender Gero Storjohann sieht bis heute die Veröffentlichung von Artikeln auf der Homepage www.cdu-segeberg.de als Verpflichtung gegenüber den Wählerinnen und Wählern als Rückmeldung und Auskunft der politisch aktiven Christdemokraten über  ihr Engagement und ihre Entscheidungen.

Das gleich gilt auch für die persönliche Homepage www.gero-storjohann.de von Gero Storjohann als Bundestagsabgeordneten. Hier sind neben 2.106 Meldungen zur großen Politik und den relevanten Entscheidungen für Storjohanns Wahlkreis Segeberg / Stormarn-Mitte auch Privates und Unterhaltsames zu finden. Einen großen Erfolg erzielt aktuell die Serie „Besondere Orte in meinem Wahlkreis“.

Ergänzt werden die Mitteilungen auf den Homepages durch tagesaktuelle Posts vom CDU Kreisverband Segeberg und Gero Storjohann in den sozialen Medien.

Wer Lust hat, darf gerne die Suchfunktion der CDU-Homepage nutzen und im Archiv surfen: https://www.cdu-segeberg.de/?s=Suchwort

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole-Christopher Plambeck: Weiterhin solide finanziert durch die Krise kommen

Ole-Christopher Plambeck MdL

Ole-Christopher Plambeck, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (20.4.21) zu den Eckwerten für den Haushalt 2022 und der Finanzplanung bis 2030: „Immer noch befinden wir uns in der sc hwersten Wirtschaftskrise seit Bestehen der Bundesrepublik. Die Herausforderungen – vor allem auch in finanzieller Hinsicht – sind außergewöhnlich groß und übersteigen einen normalen Haushalt bei weitem.

Der Haushalt 2022 steht weiterhin unter dem Zeichen der Corona-Krise, der Notkredit im Rahmen der Schuldenbremse schafft allerdings die Grundlage, auch daskommende Jahr finanziell solide angehen zu können.

Dabei gilt es, die Schuldenbremse ebenso einzuhalten wie weiterhin notwendige
Investitionen zu gewährleisten. Darum freut es mich besonders, dass auch dieser
Haushalt mit einer Investitionsquote von über 10 Prozent geplant wird. Ohne einen zukünftigen Sparkurs wird die durch die Pandemie entstandene Lücke in den kommenden Haushalten allerdings nicht zu schließen sein. Die bisherige Disziplin sowie die ausgewogene Abwägung der Bedarfe innerhalb der Koalition sind aus meiner Sicht die beste Voraussetzung, um die Krise langfristig bewältigen zu können.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann wirbt für den Wildpark Eekholt

Diesen Beitrag habe ich in meiner Rubrik „Besondere Orte in Segeberg und Stormarn“ zurückgehalten, da es nach der Wiedereröffnung einen ziemlichen Ansturm auf den Wildpark Eekholt gab. Ich empfehle, wo es möglich ist, jetzt nach den Osterferien, den Wildpark wochentags und morgens zu besuchen. Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 09:00 bis 18:00 Uhr (Einlass). Weitere Infos zu den Corona Regeln finden Sie auf der Homepage des Wildparks. Die Reservierung eines Zeitfensters ist ebenso empfehlenswert.

Unser Lieblingsplatz der Wildpark Eekholt von Laura und Ronja:
Unser Lieblingsplatz ist der Wildpark Eekholt bei Großenaspe. Wir sind echte Fans und haben uns die kostengünstigen Jahreskarten zugelegt, die wir auch häufig nutzen. Für unseren Nachwuchs ist seine Taufe in dem beliebten Tierpark fest geplant, sobald Corona es zulässt und wir alle geimpft sind.
Der Naturerlebnispark musste 3 Lockdowns seit Beginn der Pandemie überstehen.
Eekholt liegt nur ein paar Kilometer von unserem Wohnort entfernt. Wir haben Jahreskarten und besuchen den Wildpark sehr häufig mit unserem zweijährigen Sohn und unserem Mops „Fiete“. Die Spielplätze, die Tiere zum Streicheln und auch der Wildschweinnachwuchs haben es unserem Kleinen besonders angetan. Wir bewundern gern die Wölfe, das Rotwild und die Seeadler. An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an das freundliche und stets auskunftsfreudige Personal.
Anmerkungen der Redaktion:
Zur Homepage vom Wildpark Eekholt
Zu den Jahreskarten
Zu den Spenden an den Förderverein
Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann vermisst die Besucher aus seinem Wahlkreis in Berlin

Natürlich gibt es zur Zeit größere Probleme. Aber ich vermisse die Besucher aus meinem Wahlkreis in Berlin und grüße Sie auf diesem Weg.

Die leere Kuppel und die verwaiste Besuchertribüne im Reichstagsgebäude erinnern mich stets an unsere schwierige Ausnahmesituation.

Gerade jetzt, wo es viel Diskussionsbedarf gibt, würde ich Sie gern zum persönlichen Meinungsaustausch auf Augenhöhe treffen. Bis bald nach Corona. Bleiben Sie gesund.

Ihr Gero Storjohann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jeder bedürftige Schüler bekommt kurzfristig ein digitales Endgerät

Katja Rathje-Hoffmann: Landes-Förderung für die Stadt Norderstedt und den Schulverband im Amt Kisdorf

Mit dem Vierten Nachtragshaushalt zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Pandemie hat der Schleswig-Holsteinische Landtag 14 Millionen Euro für den Erwerb von zusätzlichen digitalen Leih-Endgeräten zur Nutzung durch Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt. Mit diesem Landes-Sofortausstattungsprogramm II für digitale Endgeräte („Landesprogramm Digitale Schule SH – Leihgeräte für bedürftige Schülerinnen und Schüler“) können jetzt alle bedürftigen Schüler, die bisher kein Leihgerät hatten, mit Laptops oder Tablets für den digitalen Distanzunterricht ausgestattet werden – und dies einschließlich der Software, der Inbetriebnahme und des weiteren Zubehörs.

Dazu sagt die CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann

„Die Ausstattung unserer Schulen, von Lehrern und von Schülern mit digitaler Technik schreitet voran. Mir ist es wichtig, dass dabei kein Kind auf der Strecke bleibt! Deshalb habe ich mich im Landtag dafür eingesetzt, dass jeder bedürftige Schüler und jede bedürftige Schülerin ein digitales Gerät ausleihen kann. Denn jeder Schüler muss am digitalen Distanzunterricht teilnehmen können. Wenn die Eltern nicht das Geld für einen Laptop haben, müssen wir als Land aushelfen. Im Zuge der Corona-Nothilfemaßnahmen haben wir dafür ein eigenes Landesprogramm eingerichtet.“

Es habe zwar ein Bund-Länder-Programm für digitale Leih-Endgeräte gegeben. Die Mittel aus diesem Programm seien aber schnell ausgegeben worden und es habe sich gezeigt, dass es zusätzliche Bedarfe gebe. Mit dem neuen Landesprogramm, könne jetzt aber auch dem letzten bedürftigen Schüler ein digitales Endgerät zur Verfügung gestellt werden, so die Abgeordnete.

„Ich freue mich sehr darüber, dass die Stadt Norderstedt 276.021,60 Euro und der Schulverband im Amt Kisdorf 32.813,76 Euro zusätzliche Landes-Mittel bekommt. Mit dieser Summe können zusätzliche Laptops oder Tablets angeschafft werden. Damit kann jetzt jeder bedürftige Schüler ein Gerät zum Ausleihen bekommen. Das ist ein großer Beitrag für Chancengerechtigkeit in der Schule und ein toller Erfolg für eine gute Bildung für jedes Kind, egal welchen familiären Hintergrund es hat.

Auch wenn die Schulen bereits Endgeräte für bedürftige Schüler angeschafft haben, übernimmt das Land jetzt die Kosten rückwirkend und im Nachhinein. Damit erhält Norderstedt und das Amt Kisdorf eine zusätzliche Unterstützung in Corona-Zeiten.

Und selbst wenn ein Kind durch dieses Raster fallen sollte oder wenn in der Schule einmal kein Leihgerät vorrätig sein sollte, gibt es eine einfache und unbürokratische Förderung beim Jobcenter in Höhe von 350 Euro, um ein digitales Gerät zu kaufen. Damit wirklich jeder Schüler im Land bestmögliche Bildung auch in der Pandemie bekommt,“ so Katja Rathje-Hoffmann abschließend.

Der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg ergänzt:

Ole-Christopher Plambeck MdL

„Ich freue mich sehr darüber, dass die Kommunen und Schulverbände im Kreis Segeberg zusätzliche Landes-Mittel in Höhe von 619.118,38 Euro bekommen. Mit dieser Summe können mehr als 1.282 zusätzliche Laptops oder Tablets angeschafft werden. Dem Schulträger stehen pro weiterhin benötigtem Leihgerät im Durchschnitt 482,56 Euro für die Beschaffung zur Verfügung. Dieser Wert liegt nahe an dem Betrag, der ausweislich der bereits eingereichten Verwendungsnachweise beim „Sofortausstattungsprogramm I“ im Mittel für die Beschaffung eines Leihgeräts nebst Zubehör und Inbetriebnahme aufgewendet worden ist.“

Veröffentlicht unter Allgemein |